BEOWULF

Beowulf-Text mit diakritischen Zeichen mit paralleler Übersetzung von Hugo Gering, bearbeitet von Benjamin Slade

Vielen Dank an Dr. Johann Köberl für deutsche Sprachkorrekturen

last updated on 15-06-2005


(Klicken Sie auf die Lyra [ sydaudio ], um eine der ausgewählten Passagen auf Altenglisch zu hören)

XXII

 

Béowulf maðelode      bearn Ecgþéowes:

  1473

Also sprach Beowulf,      Ecgtheows Sohn:
'Geþenc nú, se maéra      maga Healfdenes

 

'Kampfbereit bin ich,      mein kluger Fürst!
snottra fengel·      nú ic eom síðes fús·

 

Nun gedenke der Worte,      würdiger Sproß
goldwine gumena,      hwæt wit géo spraécon:

 

Des edlen Healfdene,      die einst wir gewechselt,
gif ic æt þearfe      þínre scolde

 

Daß du, wenn in deinem      Dienste ich fiele,
aldre linnan·      þæt ðú mé á waére

  1478

Nach meinem Heimgang,      hortspendender König,
forðgewitenum      on fæder staéle·

 

Die Pflichten des Vaters      erfüllen würdest.
wes þú mundbora mínum      magoþegnum

 

Sei Stütze denn      meinen Stammgenossen,
hondgesellum      gif mec hild nime

 

Dem treuen Gefolg',      wenn der Tod mich entrafft,
swylce þú ðá mádmas,      þé þú mé sealdest,

 

Und was du an Schätzen      geschenkt mir, sende,
Hróðgár léofa,      Higeláce onsend·

  1483

Hrodgar, mein lieber!      dem Hygelac zu.
mæg þonne on þaém golde ongitan      Géata dryhten,

 

Erkennen wird dann      der König der Gauten,
geséon sunu Hraédles      þonne hé on þæt sinc starað

 

Hredels Sohn,      wenn den Hort er betrachtet,
þæt ic gumcystum      gódne funde

 

Daß ich fand einen Fürsten,      der freigebig war,
béaga bryttan      bréac þonne móste.

 

Einen Recken, der reichlich      Ringe verteilte.
Ond þú Hunferð laét      ealde láfe

  1488

Und das alte Erbstück      laß Unferd besitzen,
wraétlíc waégsweord      wídcúðne man

 

Den weitberühmten,      das wuchtige Schwert,
heardecg habban·      ic mé mid Hruntinge

 

Die harte Klinge;      mit Hrunting erwerb' ich
dóm gewyrce      oþðe mec déað nimeð.'

 

Ewigen Ruhm      oder ende im Streite.'
Æfter þaém wordum      Weder-Géata léod

 

So sprach der Held      und hastig enteilt' er,
efste mid elne·      nalas andsware

  1493

Der edle Gaute,      auf Antwort nimmer
bídan wolde·      brimwylm onfeng

 

Wollte er warten;      die Wogen umfingen
hilderince.      Ðá wæs hwíl dæges,

 

Den streitbaren Mann.      Eine Stunde währt' es,
aér hé þone grundwong      ongytan mehte

 

Eh' er tauchend erreichte      den tiefen Grund.
sóna þæt onfunde      sé ðe flóda begong

 

Da merkte sofort      die mordbegier'ge,
heorogífre behéold      hund misséra

  1498

Das hungrige Weib,      das schon hundert Jahre
grim ond graédig      þæt þaér gumena sum

 

Im Moore gehaust,      daß ein Menschenkind
ælwihta eard      ufan cunnode·

 

In der Unholde Reich      von obenher eindrang.
gráp þá tógéanes·      gúðrinc geféng

 

Flink packte sie zu      und faßte den Krieger
atolan clommum·      nó þý aér in gescód

 

Mit den schrecklichen Klauen,      doch Schaden tat sie
hálan líce·      hring útan ymbbearh

  1503

Dem Recken nicht an,      den die Ringe schützten,
þæt héo þone fyrdhom      ðurhfón ne mihte

 

Daß die Brünne sie nicht      zu durchbrechen vermochte,
locene leoðosyrcan      láþan fingrum.

 

Das geflochtene Kampfnetz,      mit feindlichen Krallen.
Bær þá séo brimwylf      þá héo tó botme cóm

 

Da schleppte die Wölfin      des Wassers zur Höhle,
hringa þengel      tó hofe sínum

 

Als er Boden gefaßt,      den Brecher der Ringe;
swá hé ne mihte      --nó hé þæs módig wæs--

  1508

Nicht konnte er da,      so kühn er auch war,
waépna gewealdan      ac hine wundra þæs fela

 

Seine Waffen gebrauchen,      wenn wildes Getier
swecte on sunde·      saédéor monig

 

Im Sumpfe ihn angriff,      manch Seeungeheuer
hildetúxum      heresyrcan bræc·

 

Mit den Hauern zornig      am Harnisch zerrte,
éhton áglaécan.      Ðá se eorl ongeat

 

Den Mut'gen gefährdend.      Nun merkte der Held,
þæt hé níðsele      náthwylcum wæs

  1513

Daß er jetzt in weitem      Gewölb' sich befand,
þaér him naénig wæter      wihte ne sceþede

 

Wo ihn Wasser nicht netzte,      die wogende Flut
né him for hrófsele      hrínan ne mehte

 

Das Dach nicht durchdrang,      das dem Drucke trotzte
faérgripe flódes·      fýrléoht geseah,

 

Der brandenden Wellen;      mit bleichem Schein
blácne léoman      beorhte scínan·

 

Erhellte ein Feuer      der Höhle Räume.
ongeat þá se góda      grundwyrgenne

  1518

Nun sah auch der Werte      die Wölfin des Sumpfes,
merewíf mihtig·      mægenraés forgeaf

 

Das scheußliche Moorweib;      zu mächtigem Schlage
hildebille·      hondswenge ne oftéah

 

Schwang er das Schwert--      nicht schwach war die Hand --,
þæt hire on hafelan      hringmaél ágól

 

Daß ein grimmes Kampflied      die gute Klinge
graédig gúðléoð·      ðá se gist onfand

 

Überm Haupte ihr sang.      Doch der Held erfuhr,
    **1522ff.**
þæt se beadoléoma      bítan nolde,

  1523

Daß die Schlachtenflamme      nicht schneiden wollte,
aldre sceþðan      ac séo ecg geswác

 

Nicht schaden dem Feind,      ihre Schärfe versagte
ðéodne æt þearfe·      ðolode aér fela

 

In der Not dem Fürsten:      doch früher genug
hondgemóta·      helm oft gescær

 

Der Helme durchschlug sie      im Handgemenge,
faéges fyrdhrægl·      ðá wæs forma síð

 

Wenn todgeweiht      deren Träger waren:
déorum mádme      þæt his dóm álæg.

  1528

Ihre Ehre erblich      zum ersten Male.
Eft wæs anraéd,      nalas elnes læt

 

Doch rasch entschlossen,      des Ruhms gedenkend,
maérða gemyndig      maég Hýgláces

 

Bewies Hygelacs Neffe      die Heldenkraft:
wearp ðá wundenmaél      wraéttum gebunden

 

Auf den Boden warf er      die bunte Klinge,
yrre óretta      þæt hit on eorðan læg

 

Die köstlich verzierte,      der zornige Kämpe,
stíð ond stýlecg·      strenge getrúwode,

  1533

Die stählerne Wehr;      seiner Stärke vertraut' er,
mundgripe mægenes·      swá sceal man doön

 

Seiner mächtigen Faust.      So verfahre ein Mann,
þonne hé æt gúðe      gegán þenceð

 

Der im Streit erstrebt      unsterbliches Lob,
longsumne lof·      ná ymb his líf cearað.

 

Und willigen Herzens      wag' er das Leben!
sydaudioGeféng þá be eaxle      --nalas for faéhðe mearn--

 

Bei der Schulter ergriff --      nicht scheut' er den Kampf --
Gúð-Géata léod,      Grendles módor·

  1538

Der mutige Gaute      die Mutter Grendels;
brægd þá beadwe heard      þá hé gebolgen wæs

 

Es rang im Zorn      der rüstige Krieger
feorhgeníðlan      þæt héo on flet gebéah·

 

Die Feindin nieder.      Sie fiel zur Erde,
héo him eft hraþe      handlean forgeald

 

Doch galt sie ihm schnell      mit gleicher Münze,
grimman grápum      ond him tógéanes féng·

 

Indem sie mit grimmigen      Griffen ihn packte;
oferwearp þá wérigmód      wigena strengest

  1543

Sie warf ihn herum,      die wütende Hexe,
féþecempa      þæt hé on fylle wearð·

 

Und es stürzte zu Boden      der Streitschar Lenker.
ofsæt þá þone selegyst      ond hyre seax getéah

 

Sie kniet' auf ihm nieder,      die Klinge zog sie,
brád ond brúnecg·      wolde hire bearn wrecan

 

Das kurze Messer,      ihr Kind zu rächen,
ángan eaferan·      him on eaxle læg

 

Den einzigen Erben.      Doch Achsel und Hals
bréostnet bróden;      þæt gebearh féore

  1548

Schirmte die Brünne:      sie schützte sein Leben,
wið ord ond wið ecge      ingang forstód.

 

Die allen Waffen      den Eingang wehrte.
Hæfde ðá forsíðod      sunu Ecgþéowes

 

Geendet hätte      Ecgtheows Sohn
under gynne grund      Géata cempa

 

Im tiefen Moor,      der tapfre Gaute,
nemne him heaðobyrne      helpe gefremede

 

Wenn der Harnisch nicht      ihm Hilfe gewährte,
herenet hearde--      ond hálig god

  1553

Das gute Streithemd,      und Gott im Himmel,
gewéold wígsigor·      wítig drihten

 

Der sel'ge Herrscher,      ihm Sieg nicht verlieh;
rodera raédend      hit on ryht gescéd

 

Gerecht entschied      der Richter der Welt,
ýðelíce      syþðan hé eft ástód.

 

Und der Fürst kam leicht      auf die Füße wieder.